::: Literaturkurier - Neuerscheinungen | September 2017


Mariana Leky
Was man von hier aus sehen kann
Roman | DuMont | 320 Seiten | 20,00 Euro

Was man von hier aus sehen kannIn einem kleinen Dorf im Westerwald lebt die Ich-Erzählerin Louise bei ihrer Großmutter Selma. Selma ist der Mittelpunkt des Dorfes, zu ihr kommt man, wenn man Rat braucht, wenn man es zu Hause nicht aushält oder wenn man, wie „der Optiker“, in die resolute Dame verliebt ist. Wenn Selma allerdings von einem Okapi träumt, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Nur wer? Diese Unsicherheit treibt alle Bewohner zu den sonderlichsten Unternehmungen an. - Mariana Leky stellt uns in ihrem dritten, liebenswert skurrilen Roman ein mit wunderlichen Menschen bevölkertes Dorf vor, das wir durch Louises Augen kennenlernen. In drei großen Kapiteln, mit mehreren Jahren Abstand erzählt, erfahren wir von Liebe, Gewalt und großen Reisen. Es geschehen hässliche, schöne und sehr wunderliche Dinge hier, und geschildert in Lekys witziger, überraschender und metaphernreicher Sprache sind sie gleich noch einmal so lesenswert.

Ilona Jerger
Und Marx stand still in Darwins Garten
Roman | Ullstein | 269 Seiten | 20,00 Euro

Und Marx stand still in Darwins GartenCharles Darwin und Karl Marx lebten beide in den 1880er Jahren in London. Und obwohl sie sich wohl in Wirklichkeit nie begegnet sind, entwickelt Ilona Jerger in ihrem Debütroman ein spannendes Doppelporträt der beiden Männer, das auf eine kurze, aber heftige Begegnung der beiden alten Herren zuläuft. Zuvor lernt der Leser Darwin als Mann im Zwiespalt kennen, der mit seiner Rolle als „Mörder des Schöpfergottes“ eben sowenig zurechtkommt wie Marx mit seinem Buch „Das Kapital“, von dem bis zu diesem Zeitpunkt nur ein paar erste Seiten vorliegen. Beide werden verehrt und zugleich angefeindet – und beide werden von Dr. Beckett behandelt, der den Kontakt zwischen den beiden herstellt. Die Autorin weckt beim Leser das Interesse an den beiden Wissenschaftlern, über deren Werk, Leben und Denken man eine Menge dazulernt. Gründliche Recherche, dichterische Freiheit und literarische Verarbeitung gelingen Ilona Jerger gleichermaßen.

Simone Buchholz
Beton Rouge
Krimi | Suhrkamp | 228 Seiten | 14,95 Euro

Beton RougeIn Hamburg werden nacheinander zwei leitende Angestellte eines Verlags nackt und misshandelt in Käfige gesperrt und vor der Tür des Verlagsgebäudes abgesetzt. Ein Feldzug gegen die Rationalisierungen und den Kapitalismus der Verlagswelt? Persönliche Rache? Staatsanwältin Chastity Riley übernimmt zusammen mit einer LKA-Polizeiabteilung den Fall und muss feststellen, dass ein weiterer Manager in Gefahr schwebt, überfallen zu werden, denn die drei verbindet eine Geschichte ... Das Buch „nur“ wegen der spannenden Krimihandlung zu lesen, wäre schade, denn mit der Ich-Erzählerin – einer toughen, ständig rauchenden und trinkenden Single-Frau, die immer mal wieder auch ihre schwachen Seiten entdeckt -, ihren Männerbekanntschaften, der Kneipe „Blaue Nacht“, der direkten, schnörkellosen Sprache und den tollen Sprachbildern liefert Simone Buchholz uns noch viel mehr Gründe, für ihr Buch zu schwärmen.

Anna Desnitskaya, Alexandra Litwina
In einem alten Haus in Moskau. Ein Streifzug durch 100 Jahre russische Geschichte
Kinderbuch (ab 12) | Gerstenberg | 60 Seiten | 24,95 Euro

In einem alten Haus in MoskauFamilie Muromzew zieht 1902 in eine neue Wohnung in Moskau, und wir werden ihr Leben in den nächsten 100 Jahren mitverfolgen dürfen. Aus Sicht der Kinder werden Alltagsleben, politische Veränderungen, Kriege und familiäre Ereignisse erzählt – und durch unzählige Illustrationen, Collagen, Comic-Elemente, Wimmelbilder, Fotos und großformatige Zeichnungen ganz ausgezeichnet bebildert. In Etappen geht es über den Ersten Weltkrieg, Hungersnöte, den Zweiten Weltkrieg, die Tauwetterperiode hin zu Gorbatschow und dem Untergang der UdSSR. Mithilfe kurzer Texte und den sehr anschaulichen Bildern wird den jungen Lesern ein Einblick über die historischen Entwicklungen vermittelt, im Großen (Weltpolitik) wie im Kleinen (Kleidung, Möbel, Technik). Ein tolles Konzept, das wunderbar aufgeht und die ereignisreiche Geschichte Russlands ein gutes Stück verständlicher macht. (Aus dem Russischen von Thomas Weiler und Lorenz Hoffmann)

Literaturkalender Kunst 2018
Wochenkalender | Korsch | 52 Seiten | 19,95 Euro

Literaturkalender Kunst 2018Ein Gemälde des Canal Grande in Venedig von Édouard Manet, dazu ein Venedig-Gedicht von Nietzsche, einige Zeilen von Paula Modersohn-Becker zu ihrem eigenen Bild mit zwei Mädchen, ein Liebesgedicht von Erich Mühsam, begleitet von einem da Vinci-Gemälde oder auch Edvard Munchs Bild „Weiße Nacht“ in Verbindung mit einem Text von Theodor Storm: Der Literaturkalender Kunst 2018 verbindet jede Woche im kommenden Jahr Kunst aus mehreren Jahrhunderten mit passenden Texten renommierter Autorinnen und Autoren. Eine Freude fürs Auge im Format 33 x 24 Zentimeter.

Büchergilde

Seit 1984 ist die Buchhandlung HEIMES die Koblenzer Partner-Buchhandlung der Büchergilde. In Koblenz bieten wir exklusiv die besonderen Bücher der ältesten Buchgemeinschaft Deutschlands.

Gutschein

Ein besonderes Angebot ist die Gutscheinkarte. Diese können Sie in der Buchhandlung Heimes erwerben. Zum Verschenken oder zum Selbstgebrauch. Sie können damit auch in unserem Online-Shop einkaufen.

Autor Ernst Heimes

Biografie, Bücher und Rezensionen. „Mit Ernst Heimes wirkt ein Schriftsteller unter uns, der mit leiser Stimme und mit eindringlichen Worte zum Chronisten einer Region geworden ist." Peter Schössler (Wochenspiegel)

ONLINE-SHOP

Titelsuche eingeben:

Online Bestellung versandkostenfrei

↑ Zum Online-Shop!

Ganz bequem online bestellen -
versandkostenfreie
Lieferung!

Online-Bestellformular

Online-Bestellformular

Klicken Sie auf die Grafik oder auf den Link, um zum Bestellformular zu gelangen!

Aktuelle Termine

Veranstaltungskalender

<< Oktober 2017 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kostenloses Journal

Lesart 03 2017

»Lesen, bis die Wimpern vor Müdigkeit leise klingen.« Elias Canetti

 

 

Copyright © 2017 Buchhandlung Heimes . Alle Rechte vorbehalten.
Unabhängig – inhabergeführt – seit 1983 in Koblenz